FAQ

Fast Alles beQuatscht oder die häufig gestellten Fragen

Gut informiert starten

Wo liegt der Unterschied zu anderen (z.B. Krankenhaus-) Fotografen?

Gerade bei Bildern von Neugeborenen scheint es weniger aufwendig zu sein das Krankenhaus-Angebot hiesiger Fotografenketten wahrzunehmen. Das ist für einige Eltern auch ausreichend und absolut in Ordnung.

Doch Eltern, die auf individuelle Fotos mit Mitsprachemöglichkeit Wert legen – die es mögen, wenn in einer freundlichen Atmosphäre auf die Wünsche und Vorstellungen eingegangen wird – die gerne Zeit mitbringen und sich nicht gerne „abfertigen“ lassen, werden von meiner Art der Fotografie profitieren.

Als gelernte Erzieherin und Mutter bin ich es gewohnt mit Kindern jeden Alters zusammen zu „arbeiten“ – oder zu spielen. Allein einen kleinen Teil des Vertrauens eines Kindes zu bekommen, ist für mich eine Voraussetzung für ein erfolgreiches Shooting. Und dafür nehme ich mir gerne die nötige Zeit.

Wie früh muss ich mich melden, um sicher einen Termin zu bekommen?

Im Normalfall solltet ihr euch für ein Familienshooting ca. 2-3 Monate im Voraus melden. Bei Neugeborenen oder Babybauch Shootings solltet ihr euch bei mir melden, sobald ihr einen errechneten Entbindungstermin habt. Somit kann ich euch in meine Jahresplanung einbinden.

Wann ist der beste Zeitpunkt für ein Shooting?

Babybauch – zwischen der 34. Und der 38. Schwangerschaftswoche in dieser Zeit ist der Bauch schön rund.

Neugeborene – innerhalb der ersten 10 Lebenstage! Dies ist die Zeit in der die Wahrscheinlichkeit recht groß ist, die „Zwerglein“ in der typischen embryonalen Haltung zu fotografieren.

Für Familienshootings gibt es keinen „falschen“ Zeitpunkt. Zu bedenken ist hierbei einzig, dass ich in der Vorweihnachtszeit schon ca. 3-4 Monate im Voraus planen muss.

Wie läuft so ein Shooting ab?

Das ist im Grunde ganz kurz erläutert:

Wir lernen uns kennen- besprechen eure Wünsche, Ideen, Vorstellungen und alles Weitere lassen wir auf uns zukommen… FERTIG – denn:

JEDES Shooting ist anders! Ich habe keinen „Festen Plan“, sondern finde es viel schöner, wenn die Kinder mitbestimmen können, was wann passiert.

Ihr schaut euch bei mir um und vielleicht fällt euch was ins Auge, das gut zu euch passt.

Ob es nun ein Fotoprop (Requisite) oder kleine Accessoires sind… der passende Hintergrund oder ein tolles Kleidungsstück- Ich habe so einiges der erwähnten Dinge hier.

Wobei es auch toll ist, wenn Kinder ihre Lieblings- Spielsachen/ Kuscheltierchen mitbringen…

Wie lange dauert ein Shooting?

Babybauch – ca. 1 bis- 1,5h

Neugeborenes – ca. 1,5 bis 3,5h

Familie – ca. 1 bis 1,5h

Was sollen wir zum Shooting mitbringen/ was ist sonst zu beachten?

Das kommt auf das Shooting und eure Wünsche an. Somit lässt es sich nicht in wenige Worte fassen…

Nachdem wir einen Termin ausgemacht haben schicke ich euch ein Infoschreiben passend zum Shooting zu.

Bis zu wie vielen Personen können zum Shooting mitkommen?

In meinem Atelier habe ich keinen Platz für Grooooooßfamilien. Allerdings spricht nichts gegen ein Bild mit bis zu sechs Erwachsenen. Bei solchen Aktionen gilt es jedoch abzuwägen, wie sinnvoll es für die allgemeine Stimmung ist, da sich Kleinkinder in einer großen Gruppe von Erwachsenen erfahrungsgemäß nicht unwahrscheinlich wohl fühlen.

Wie kann ich Dich am besten erreichen?

Der Beste Weg um mich zu erreichen ist über das Kontaktformular. Oft antworte ich schon am selben Tag- wenn es nicht gerade am Wochenende ist. Die Wahrscheinlichkeit, mich telefonisch zu erreichen ist insofern schwierig, da ich während eines Shootings mich nur auf meine großen und kleinen Besucher konzentriere und deshalb nicht ans Telefon gehe.

Mein Kind ist akut krank – was nun?

Eine leichte Schnupfnase oder dezentes Hüsteln ist vor Allem in den nasskalten Jahreszeiten fast schon „normal“- anders verhält es sich, wenn es eurem Kind sichtlich nicht gut geht, oder wenn es gar fiebrig ist!!!

ACHTUNG!!! Kranke Kinder gehören nach Hause!!! – Mir ist es überaus wichtig, dass sich die Kinder bei mir wohl fühlen. Hinzu kommt natürlich auch die Ansteckungsgefahr zu anderen Kindern (z.B. durch Spielsachen, die in den Mund genommen werden u.s.w. ) oder aber auch werdenden Mamis…

Ich plane zwar solche Situationen mit ein (so dass ihr im Krankheitsfall keine weiteren 2 Monate auf einen neuen Termin warten müsst) kann aber keine Garantie für einen neuen Termin z.B. in der Folgewoche geben.

Nach dem Shooting… wie geht es weiter???

Ein bis drei Werktage nach eurem Shooting habe ich bereits eine Vorauswahl an Bildern (mit Kopierschutz) in einen Passwort geschützten Bereich meiner Onlinegalerie gestellt. Zu diesem Zeitpunkt lasse ich euch die Zugangsdaten zukommen. Mit diesen habt ihr dann 14 Tage Zeit euch die gewünschte Anzahl an Fotos auszusuchen und an mich zu übermitteln. Ich bearbeite diese in der Reihenfolge, wie sie bei mir ankommen. Eine bis zwei Wochen später benachrichtige ich euch, dass eure Bilder zur Abholung bereit sind.

Werden meine Fotos veröffentlicht?

Das hängt ganz von euch ab. Nach dem Shooting füllen wir gemeinsam einen Vertrag aus. Darin könnt ihr angeben, ob und wo eure Fotos veröffentlicht werden dürfen.